Der Therapie Teil besteht aus:

 

-       Bachblütentherapie (Hund)

Hunde reagieren besser, bzw. schneller auf die Bachblütentherapie, als Menschen, da ihre Verbindung zur Seele, nicht wie beim Menschen durch das Ego unterbrochen wird. Hunde haben keinen logischen Verstand, um die Wirksamkeit zu hinterfragen oder durch Fixierung auf ein bestimmtes Ergebnis zu blockieren. Der/Die Tiergesundheitspraktiker/ -in VT® sollte in der Lage sein, bei vorliegenden Befunden entsprechende Zusammenstellungen zu entwickeln.


-       Homöopathie (Hund)

Nicht nur akute, sondern auch chronische Beschwerden von Hunden können mit homöopathischen Mitteln behandelt werden. Akute Infekte der Augen, Ohren oder Atemwege, Insektenstiche, Verdauungsstörungen Wurmbefall und auch psychische Auffälligkeiten von Hunden können mittels Homöopathie behandelt werden. Der/Die Tiergesundheitspraktiker/ -in VT® kann die Homöopathie sicher anwenden und dem Hundebesitzer genaue Empflehlungen mitgeben.

 

-       Phytotherapie (Hund)

Heute ist die Pflanzenheilkunde (Phytotherapie) eine klassische Form der alternativen Medizin. Viele der bewährten Kräuter sind für die Hunde optimal einzusetzen.

 

Der/Die Tiergesundheitspraktiker/ -in VT® sollte in der Kräuterkunde bewandert sein.

 

-       Ernährungslehre (Hund)

Die ausgewogene Ernährung des Hundes hat in allererster Linie die Aufgabe, den Hund mit Energie und Nährstoffen zu versorgen. Die Nährstoffe werden in die sechs Basiskategorien eingeteilt: Kohlenhydrate; Proteine; Fette; Vitamine; Mineralstoffe; Wasser; Hunde haben einen anderen Bedarf als Menschen oder auch andere Tiere, beispielsweise Katzen. Zudem sollte man die Ration dem Alter, Gewicht und den Lebensumständen des Hundes anpassen.


-       Tierdentalhygieniker/-in VT ®

Anatomie Hundezahn / Hundegebiss

Entstehung von Plaque / Zahnstein

Händeln und Griffe am Hundegebiss

Gebissformen

Feststellung des Maulzustandes

Zahnreinigung

 

-       Erste Hilfe am Hund - Notfälle

- Handling und Umgang mit dem Tier im Notfall, dargestellt am Hund

- Die wichtigsten Akutmittel

- Häufigste Akutsituationen